Naseweissrot

Aufführung „Naseweissrot“ der Theatergruppe La Senty Menti an der Fridtjof-Nansen-Schule Frankfurt am Main

Kurz nach den Sommerferien hieß es für die Klassen der Jahrgangsstufe 4 sowie für eine dritte Klasse „Auf ins Theater!“. Angepasst an die Pandemie-Situation führte der Weg in die Turnhalle, wo die Theatergruppe La Senty Menti am 9. und 10. September 2021 ihre Bühne aufgebaut hatte.

Mit Spannung wird die Aufführung von „Naseweissrot“ erwartet. Eine Akkordeonspielerin betritt die Bühne. Erst langsam, dann immer schneller werden von einer unsichtbaren Hand hinter dem schwarzen Vorhang viele kleine rote Bälle zu den Tönen des Akkordeons auf die Bühne geworfen. Mit dem Auftritt des Clowns und seinem grünen Rollkoffer beginnt eine Mischung aus Spaß, Jonglage, Zauberei und Tanz. Es wird klar, dass sich die Bälle auch als rote Nasen verwenden lassen. Kleine Szenen reihen sich aneinander, die die Kinder mit Applaus honorieren. Sie versuchen, dem Clown durch Hinweise beim Aufräumen der Bälle zu helfen. Oder raten, welche Instrumente pantomimisch mit einem Besen dargestellt werden. Dem Akkordeon entlockt seine Spielerin Geräusche wie ein Schnaufen oder Prusten und natürlich viel Musik. Musikalisch reicht das Spektrum von Walzer über Tango bis hin zu Polka, die der Clown tänzerisch darstellt.

Naseweissrot

Die Aufführung „Naseweissrot“ bot einen leicht verständlichen Zugang zum Theater. Die Bühne und die Figuren erinnerten ein wenig an die Welt des Zirkus. Die kurzen, für sich stehenden Szenen ließen keine Langeweile aufkommen und sorgten für Abwechslung. Obwohl der Clown Italienisch mit dem Publikum sprach, waren dank seiner ausdrucksstarken Körpersprache die dargestellten Situationen gut zu verstehen. Das gegenseitige Necken, Austricksen und Bestimmen-Wollen zwischen Clown und Musikerin sorgte für viel Heiterkeit. Besonders beeindruckt waren die Kinder vom Akkordeon und den zahlreichen Spielmöglichkeiten dieses Instruments. Es wurde viel gelacht, gestaunt und applaudiert.

Die Aufführungen fanden im Rahmen des hessischen Landesprogramms „Löwenstark – der BildungsKICK“ statt. „Löwenstark“ ermöglicht vielfältige Angebote, um Kinder in den Schulen bei der Bewältigung der Corona-Krise zu helfen. Ziel der Kooperation mit La Senty Menti war es, an den kulturellen Schwerpunkt der Fridtjof-Nansen-Schule anzuknüpfen und den Kindern nach anderthalb Jahren Pandemie einen Zugang zur Kunstform Theater zu ermöglichen, der sie sprachlich und kognitiv nicht überfordert. Mit dem Schwerpunkt auf nonverbale Darstellungsweisen und einer unterhaltsamen Mischung aus Clownerie, Musik und Tanz wurden sowohl kulturelle Kompetenz gefördert als auch die Klassengemeinschaft durch das gemeinsame Erlebnis und den anschließenden Austausch gestärkt.

Weitere Aufführungen haben am 8.11.2021 und 9.11.2021 stattgefunden.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.